Therapie mit optimierten Lautgestensystem ©Isolde Wurzer.

Ansicht der praktischen Handhabe auf You Toube.

 

Therapie mit optimierten Lautgestensystem TOLGS kann in allen Bereichen der Kindersprachtherapie eingesetzt werden.

Alle Sinneskanäle werden angesprochen über sich bewegen,hören,fühlen und sehen.

Die optimierten Lautgesten werden als zentrales Lernelement verwendet.

Die in der Therapie entwickelten Lernziele sind zu Hause gut nachvollziehbar mit den Lautgesten zu integrieren. Über Lieder, Reime, Laute hören, Laute in Sprechbewegung umzusetzen mit immer wiederkehrenden Bildern der einzelnen Lautgestenkinder können sich Kinder mit den Lautgestenkindern identifizieren und die Lautgesten spielerisch im Kontext zu Geschichten und Lernspielen zugeschnitten auf die indivduelle Lernstufe Ihres Kindes erlernen und anwenden.

Einsatz der TOLGS im dreipunkt Therapiezentrum:

// Late Talker ab ca.1 Jahr

// VED Verbale Entwicklungs Dyspraxie

// Kinder mit Hörstörungen Schalleitungsschwerhörigkeit etc.

// Phonologische phonetische Störungen

// Artikulationstörungen

// Poltern

// LRS Lese Rechtschreibstörung  Erlernen des Lautgetreuen Schreibens und Lesens,  Phonem und Graphemunterscheidung, Phonologische Prozesse usw.

 

Ich habe die Therapie nach TOLGS in den Seminaren TOLGS VED (  Verbale Entwicklungsdyspraxie) und TOLGS in der Kindersprache bei Frau Wurzer kennen gelernt und erlernt. Die Umsetzung in meiner Praxis und die Rückmeldungen der Kinder und deren Eltern unterstützen meine eigene Weiterentwicklung des Einsatzes der Lautgesten und der Spiele des Lautgestengeheimvereins.Ebenfalls von Faru Wurzer entwickelt und im Logofin Verlag erhältlich.

Im März 2017 schloss ich die Ausbildung zum TOLGS Instruktor ab und gebe ab Januar 2018 Seminare für Kolleginn/en aus der Logopädie und Sprachtherapie in meiner Praxis.