• Staatlich anerk.Sprachtherapeutin
  • Lerntherapeutin Dyslexie/ Lese Rechtschreibstörungen (BVL)
  • Systemische Beraterin
  • Therapeutin- Trainerin für Sprachförderung (Sprachreich dbl.)
  • Mitinhaberin des dreipunkt Therapiezentrums

 

Verbandsmitgliedschaften:

Deutscher Bundesverband Logopädie(dbl)

Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL)

 

Qualifikationen:

 

Abgeschlossene Ausbildungen:

  • Staatl.anerk. Erzieherin
  • Staatlich anerkannte Sprachtherapeutin
  • Zertifikat Sprachreich des deutschen Bundesverbandes der Logopäden (dbl)
  • Systhemische Beraterin/ Therapeutin
  • Lerntherapeutin Dyslexie/ LRS Abschluss April 2017 in Köln
  • TOLGS Instruktor Seminare für Kollegen/ginnen,Eltern,Lehrer,Erzieher

 

Fortbildungen/ Zertifikate:

  • Einführung: Castillo Morales Grundlagen der orofazialen Regulationsstörung bei der Nahrungsaufnahme ( Erstes und zweites Modul "Ich lade dich zum Essen", Befundung und Behandlung Schluck- Essstörungen)
  • Beratung und Therapie zu Ess- und Fütterstörungen vom Frühchen bis Erwachsenen
  • Therapie mit optimierten Lautgestensystem(TOLGS) copright by Isolde Wurzer:

              Verbale Entwicklungsdyspraxie (VED)

              Kindersprache

  • PNF nach Rosenberger bei Faziales Paresen
  • Neurologische Reorgenisation Beatrice Padovan
  • PROMPT: Behandlung von Störungen der Mund- und Gesichtsmuskulatur und Motorik.
    Dyspraxie, Dysarthrie, Apraxie nach der PROMPT Methode
  • Latetalker
  • Phonologischen Störungen
  • Dysgrammatismus
  • Artikulationsstörungen

Behandlung zentraler Faziales- und Hypoglossusprinzip PNF

  • Selektiver Mutismus
  • Gestenunterstützte Kommunikation ( GUK)
  • Erste Schritte in den Dialog/ Late Talker
  • Handlungsorientierter Therapieansatz ( HOT)  
  • MODAK ( Modalitätenorientierte Therapieansatz bei Aphasikern) 

 

Meine Therapieschwerpunkte 

  • Frühförderung:
             Late Talker ( Kinder ab 1 Jahr)
             Behinderungen
             Elternberatung
             Therapien bei Kindern die von Behinderung bedroht oder betroffen sind
             Nach Absprache und Ärztlicher Verordnung zusätzlich zu Therpien in
             Einrichtungen möglich.
  •   Kinder im Kita- und Schulalter
  • Kinder mit Behinderungen, Sprachentwicklungsverzögerung
  • Integration in Kitas
  • Inkulsion in Schulen
  • Störungen der auditiven Verarbeitung,u.a. Phonologische Störungen
  • Therapie bei Kindern mit Hörstörungen und CI
  • Kinder mit DyspraxieVED TOLGS copiright by Isolde Wurzer  und Einschränkungen in der Mundmotorik (schwer verständliches Sprechen)
  • Therapie mit optimierten Lautgestensysthem TOLGS Kindersprache copieright by Isolde Wurzer
  • PNF bei Fazalisparesen ( Lähmungen der Gesichtsmuskulatur)
  • Ess-, Fütter- und Schluckstörungen: vom Säugling bis Erwachsenen  (bei Ihnen zu Hause oder in der Krippe/ Kita)

Auf der Grundlage meiner Tätigkeit als systhemische Beraterin, sowie meiner Erfahrungen als Erzieherin und Sprachtherapeutin in Integrationseinrichtungen, arbeite ich familienorientiert. Dies bedeutet auch lösungsorientierte Beratung und Anleitung .Ich arbeite mit ihrem Kind ressourcenorientiert. Damit meine ich, mein Blick fällt nicht allein auf die Defizite, sondern auf die Fertigkeiten auf die Ihr Kind zurückgreifen kann. Wo kommt es gut zurecht (Kommunikation, Handlung, Bewegung...) wo kann ich es unterstützen. Beispielsweise der Einsatz Gestenunterstützter Kommunikation(GUK) und Therapieoptimiertes Lautgestensysthem (TOLGS), wenn das Verstehen und/oder Sprechen zu schwer ist. Das Kind ist Akteur seiner Entwicklung. Einer meiner Leitsätze ist: Sie ,Ihr Kind und ich sind Profi.

Mein breites Spektrum an Aus-und Fortbildungen erlaubt es mir auf Sie und ihre Kinder zugeschnittene individuelle logopädische Behandlungsmöglichkeiten anzubieten.

Auf Grundlage der Zusammenarbeit mit der Ergotherapie,meinen pädagogischen und logopädischen Kenntnissen und Erfahrungen, kann ich Frühförderung ab 1 Jahr anbieten.

 

Die Logopädie findet im dreipunkt Therapiezentrum, sowie nach  Absprache innerhalb von Hausbesuchen und in Einrichtungen über Kooperationsvereinbarungen statt.

  • In Integrationskindertagesstätten
  • In Schulen mit Inkulsion
  • Bei Ihnen zu Hause: bei z.B.erhöhtem Förderbedarf, Frühförderung und Rehabilitation, Ess-und Fütterstörungen z.B. Sondenernährung oder PEK
  • Beratung bei Fragen zum erhöhten Förderbedarf, z.B. Integration/ Inkulsion
  • Beratung und Unterstützung in Kooperation mit Kita und Schule, in Absprache mit Ihnen

 Seminare und Fortbildungsangebote:

  • Erzieher und Lehrerfortbildung Sprachförderung dbl
  • Informationsveranstaltung zur Sprachentwicklung für Eltern in kleinen Gruppen nach Absprache möglich
  • Projektbegleitung in Kitas und Schulen ab Frühjahr 2018
  • TOLGS Seminar für Kollegen/ginnen, Eltern und Pädagogen im dreipunkt Therapiezentrum. In Absprache in Ihrer Praxis/ Einrichtung möglich.

Die Seminare sind in Einrichtungen, Elterninitiativen oder selbst organisierten Eltern/ Interessiertengruppen möglich. Zu weiteren Informationen stehe ich Ihnen unter unserer Telefonnummer gern zur Verfügung.

Jutta Becker